Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.ser-reutlingen.de
Kanalrückstau
Volltextsuche auf: https://www.ser-reutlingen.de
Unser Ziel ist klar:
Das Beste für Wasser

Kanalrückstau

Wie kann ein Kanalrückstau entstehen?

Die öffentlichen Kanäle der Stadtentwässerung Reutlingen können aus technischen und wirtschaftlichen Gründen nicht für jedes Regenereignis ausgelegt werden.
Bei sehr starkem Regen kann das Abwasser aufgrund der großen Wassermengen nicht mehr im freien Gefälle im Kanalnetz ablaufen und der Wasserspiegel steigt im Kanalsystem an. Bei diesem zulässigen Betriebszustand wird das Abwasser dann unter Druck abgeführt. Es kann dadurch zu einem Rückstau in die angeschlossen privaten Grundleitungen kommen, mit der Folge, dass Abwasser durch Ablaufstellen in Gebäude gelangen kann, wenn keine Rückstausicherung vorhanden ist.
 
Rückstau kann auch entstehen, wenn im privaten Entwässerungssystem beispielsweise durch Ablagerungen, Verstopfungen oder sonstige bauliche Beeinträchtigungen der Rohrquerschnitt reduziert ist und dadurch nur noch ein Teil des Abwassers abgeleitet werden kann.
 
Auch bei Kanalreinigungsarbeiten, bei denen in der Regel mittels einer Spüldüse Wasser mit Druck in Kanäle gebracht wird, kann wegen der Druckverhältnisse Abwasser in die seitlich angeschlossen Leitungen und damit in Ihr Gebäude eindringen, wenn keine Rückstausicherung vorhanden ist.

Was ist die Rückstauebene?

Rückstauebene ist nach § 19 der Abwassersatzung der Stadt Reutlingen, die Straßenoberfläche an der Anschlussstelle. Einläufe, sowie Bodenabläufe, Toiletten, Waschbecken, Waschmaschinenanschlüsse usw., die tiefer als die Rückstauebene liegen, müssen vom Grundstückseigentümer vor Rückstau gesichert werden. Unter ungünstigen Umständen kann es sonst zur Überflutung kommen.

Zu unseren Aufgaben gehören:

  • Wir beraten Sie gerne über die technischen Möglichkeiten, um sich vor einem Kanalrückstau zu schützen.
  • Wir geben Auskunft über das Kanalnetz und die Ursachen für einen Kanalrückstau.
ThemaKanalrückstau
FaktGrundstückseigentümer müssen ihr Eigentum selbst gegen einen Kanalrückstau schützen.

Wie kann ich mich und mein Eigentum gegen Rückstau schützen?

Die Verantwortung zur rückstaugesicherten Grundstücksentwässerung liegt beim Grundstückseigentümer. Notwendige Rückstausicherungen sind vom Hausbesitzer auf eigene Kosten vom Fachmann sachgemäß installieren und warten zu lassen.

Durch den Einbau einer Rückstausicherung kann Abhilfe geschaffen werden. Je nach Gebäudesituation und Anfallsort des Abwassers gibt es verschiedene Möglichkeiten zum Einbau einer Rückstausicherung (z.B. eine zentrale Rückstausicherung im Bereich der Grundleitung oder dezentrale Rückstausicherungen an verschiedenen Ablaufstellen). Eine Beratung zur Rückstausicherung erhalten Sie auch von Fachbetrieben. Das sind in der Regel Installateure oder Fachingenieure für Haustechnik.
  • Stadtentwässerung Reutlingen
  • Ein Eigenbetrieb der Stadt Reutlingen
  • Postadresse: Marktplatz 22 · 72764 Reutlingen
  • Hier finden Sie uns: Gustav-Werner-Straße 25 · 72762 Reutlingen
  • Telefon 07121 / 303-2576 · Fax 07121 / 303-2272
  • ser@reutlingen.de
  • Zum Kontaktformular
  • Öffnungszeiten
  • Montag 08:00 - 12:00 Uhr
  • Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr
  • Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
  • Freitag 08:00 - 13:00 Uhr